Betreuende Grundschule (BGS)


Betreuende Grundschule Schulsozialarbeit an der Ursula-Wölfel-Grundschule

Seit dem Schuljahr 2018/19 bietet die Abteilung „Betreuende Grundschulen“ des Amtes für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden an der Ursula-Wölfel-Grundschule Schulsozialarbeit für die Schülerinnen und Schüler an.

 

Als Jugendhilfeangebot der Stadt Wiesbaden arbeitet sie im engen Austausch mit den Mitarbeitenden der Ursula -Wölfel-Grundschule wie Lehrerinnen und Lehrern, der Schulleiterin und dem Betreuungsträger des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) mit Schülerinnen und Schülern mit besonderen Unterstützungsbedarfen. Schulsozialarbeit trägt zur Öffnung von Schule bei, erweitert den sozialen Erfahrungsraum in der Schule und hat somit einen großen Anteil an der Gestaltung des Schulalltags und der Weiterentwicklung von Schule.

 

Unser Leitbild

Wir fördern die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit und nutzen die Ressourcen und das Wissen der Schule, der Familien und des Gemeinwesens, um die selbstständige Lebensführung zu unterstützen.

Im Vor- und Nachmittagsbereich bieten wir bedarfsorientierte Gruppenangebote wie die Klassenbetreuung, AGs und das Kompetenz-Entwicklungs-Programm an. Hintergrund dieser Arbeit ist es, die Verbesserung bzw. Festigung der Sozialkompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen.

Respekt, Toleranz, Verantwortlichkeit, Zuverlässigkeit und Engagement sind unsere zentralen Werte.

Professionalität und Fachkenntnis zeichnen uns aus.

 

Unsere Angebote

Die Schulsozialarbeit arbeitet in Wiesbaden nach einem 3-Stufen-Modell:

In Stufe 1 sind alle Kinder durch die Leistung „Klassenbetreuung“ im Fokus der Schulsozialarbeit, das heißt, in allen Klassen aller Jahrgänge findet Klassenbetreuung statt.

Zur Zielgruppe auf Stufe 2 gehören bestimmte Schülerinnen und Schüler bzw. Schülergruppen mit Unterstützungs- und Förderbedarfen, die nach Einschätzung der Schulsoziarbeiterin/des Schulsozialarbeiters und der Klassenlehrerin/des Klassenlehrers in Angebote der Schulsozialarbeit einbezogen werden sollten. Mit diesen Kindern werden sozialpädagogische Angebote im Nachmittagsbereich, wie z.B. das Kompetenz-Entwicklungs-Programm (KEP) durchgeführt.

In Stufe 3 findet Einzelfallarbeit statt. Hier werden bei Bedarf einzelne Kinder sozialpädagogisch unterstützt.

Des Weiteren bieten wir Elterngespräche an, in denen alle Themen rund um Kind, Familie und Schule angesprochen werden können.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen im Stadtteil können wir Eltern auch bezüglich weiterer Unterstützungsmöglichkeiten beraten und Kontakte aufbauen.

 

Aktuelle Angebote im Schuljahr 2018/19

In allen Klassen findet einmal wöchentlich eine Klassenbetreuung durch die zuständige Schulsozialarbeiterin statt.

Außerdem gibt es im Nachmittagsbereich folgende Angebote:

Im Jahrgang 1 gibt es die AG „Starter Club“, der Jahrgang 2 ist mit 2 KEP-Gruppen und der Kreativ-AG ausgestattet und im Jahrgang 3 finden 2 KEP-Gruppen sowie die AG „Zauber unserer Welt“ und die Mädchen-AG statt.

 

Kontakt

Für weitere Informationen können Sie sich gerne mit uns unter der 0611 / 31 5727 oder per Email an Betreuende-Grundschule-an-der-Ursula-Wölfel-Schule@wiesbaden.de in Verbindung setzen.

Falls Sie uns vor Ort persönlich sprechen möchten, finden Sie unser Büro im A-Gebäude, 1. Stock sowie den Gruppenraum, ebenfalls im A-Gebäude, Erdgeschoss.